60-jähriges Vereinsbestehen der Trachtenvereinigung Neuendorf am Sonntag 26.05.2019

 

Auftritt am Gottesdienstes zum 60-jährigem Vereinsbestehen der Trachtenvereinigung Neuendorf am Sonntag 26.05.2019  

 

Die Trachtenvereinigung Neuendorf hat am 26. Mai, anlässlich eines Gottesdienstes ihr 60-jähriges Vereinsbestehen gefeiert. Als Bereicherung und zur Ehre des jubilierenden Vereins, hat der Jodlerklub Wolfwil, mit seinem Auftritt den Gottesdient festlich umrahmt. Der Geburtstagsjutz zur Eröffnung, wie dann auch s'Chilchli, füllten den Chorraum mit seinem Klang in stille Andacht. Die Festgemeinde dankte es zum Schluss des Gottesdienstes mit einem kräftigen Applaus.


Beim anschliessenden Apéro, nach einem Gläschen Wein, liessen es sich die Jodlerinnen und Jodler nicht nehmen, die Gäste weiter gesanglich zu unterhalten. Auch ganz spontane ad hoc Formationen wussten sehr zu gefallen. Der Jodlerklub hat es wieder einmal verstanden, mit seinem Gesang Menschen zu begeistern und ein paar schöne unbeschwerte Stunden zu bescheren.  

«Vielen Dank dem Schreiberling»

 

 

 

 

 

Auftritt Sonntag 19.05.2019 im Altersheim Sunnepark in Egerkingen

 

Auftritt anlässlich der Anlass-Serie Wolfwil zu Gast im GAG

Sonntag 19. Mai 2019

 

Das Alterszentrum GAG in Egerkingen hatten uns angefragt, ob wir anlässlich der Anlass-Serie-Wolfwil zu Gast im GAG Sunneparg Egerkingen, diese Serie eröffnen würden. Wir freuten uns über diese Anfrage und haben diese Einladung auch gerne angenommen. So begab sich der Jodlerklub Wolfwil in das Alterzentrum Suunepark in Egerkingen. So konnten wir dann um 13.30 Uhr in einem Nebenraum einsingen. Um 14.00 Uhr wurden dann alle Anwesenden offiziell begrüsst. Die Bewohner mit ihren Angehörigen, der Gemeindepräsident Georg Lindemann und der Jodlerklub Wolfwil. Der Jodlerklub Wolfwil eröffnete diesen Anlass mit zwei Jodelliedern.


Danach begrüsste der Gemeindepräsident von Wolfwil alle auch nochmals ganz herzlich zu diesem Eröffnungsanlass. Er habe nicht lange nachgedacht ob da Wolfwil mitmache und so habe er dann auch spontan zu diesem Anlass welcher mehrere Wochen geht zugesagt. So stellte er auch mit seiner Art wie ihn ja die meisten kennen, die Gemeinde Wolfwil den anwesenden Gästen vor. Wolfwil eine Gemeinde, ein Dorf mit vielen Geschichten und Gesichtern, wo es «Nützi» und auch «unNützi» gibt, wo das Dorf an die Aare grenzt, wo es eine eigen Fähre gibt über die Aare, wo jeder fast jeden kennt, und, und…….. Um es ein wenig mit seinen Worten zu zitieren. Nach dieser Präsentation der Gemeinde Woflwil durch den Gemeindepräsidenten Georg Lindemann, lag es dann am Jodlerklub Wolfwil, die Herzen der Zuhörer mit Wärme wieder erstrahlen zu lassen mit seinen schönen Jodelliedern.


Nach den gesungenen Jodelliedern wurde dann vom Altersheim einen Apéro offeriert für alle anwesenden Personen. An dieser Stelle nochmals vielen Dank dem AHP Sunnepark Egerkingen für die Einladung und den offerierten Apéro. Wie wenig es doch braucht um anderen eine grosse Freude zu bereiten!! So ging unser Auftritt gegen 16.00 Uhr zu Ende.

 

 

 

 

Jahreskonzert vom Samstag den 4. Mai 2019

 

Als man am Samstag den 4. Mai 2019 zu den Fenstern herausschaute, konnte man nicht meinen, dass wir im «Wonnemonat Mai» angekommen sind. So empfing bei etwas winterlichem Wetter mit den entsprechenden Temperaturen der Jodlerklub Wolfwil seine Gäste zu ihrem Jahreskonzert 2019. Dieses wurde nur an einem Abend durchgeführt, nämlich nur am Samstagabend. Mit dem Aufmarsch des zahlreichen Publikums, durfte man sicher mehr als zufrieden sein. Die 22 Jodlerinnen und Jodler haben mit ihrer Dirigentin Susanna Rudolf von Rohr ein abwechslungsreiches Liederprogramm einstudiert und zusammengestellt. Durch das Abendprogramm führte sehr gekonnt Walter Büttler.

 

Jodlerklub Engelberg als Gastklub  

Gesanglich wurde das Abendprogramm vom Jodlerklub Wolfwil mit dem Lied «Es Lied wo ds Härz erfreut» von Adolf Stähli eröffnet. Danach begrüsste der Präsident Walter Fankhauser das Publikum herzlich zu diesem Konzertabend, welcher wir als Verbundenheit zu unserem Jodlerklub Wolfwil alle sehr schätzen. Danach folgte «S’Plange» von Theres Aeberhard-Häusler. Nun war der Jodlerklub Engelberg unter der Leitung von Carlo Christen an der Reihe. Zuerst gab es einen Naturjuz den «Matterbedeler-Juz» von Remigi Blättler, gefolgt vom «Engelbergerlied» von Heinz Willisegger. Für diese beiden Vorträge ernteten sie einen grossen Applaus. Jetzt wäre es eigentlich an der Zeit gewesen für unser Terzett. Leider wurde aus dem Terzett krankheitsbedingt ein Duett, welches ihr Jodellied zum Besten gab. Der Engelberger Jodlerklub sang danach das Jodlelied «Drubert inä» vom Dani Wallimann. Vor der Pause sang der Jodlerklub Wolfwil «s’Chilchli» von Robert Braun/E. Grollimund.


 

In der Pause wurden dann unsere «Lösli» verkauft. Da es dieses Jahr eine andere Art von Tombala gab, wurde kurz dazu eine Erklärung abgegeben. Es waren ja nicht Lösli in diesem Sinne, sondern kleine «Schöggeli» welche alle eine Nummer hatten. Diese wurden nach dem offiziellen Programm dann verlost. Wer nicht gewonnen hat, hatte wenigstens dann noch ein kleines süsses Trostpflaster. Nach der Pause eröffnete der Jodlerklub Engelberg mit dem «Bänklialp Juiz» von Anni Wallimann den zweiten Teil des Programms. Danach wurde die «Bärgwanderig» von Ueli Moor zum Besten gegeben. Nach dem wohlverdientem Applaus gabs vom Jodlerklub Engelberg noch eine Zugabe. Nach den beiden Liedern «Waldverspräche» von Hanni Schenker/Paul Schreiber und der «Bärgandacht» von Reto Stadelmann waren auch die offiziellen Lieder vom Jolderklub Wolfwil gesungen. Nach dem grossen Applaus gab auch der Jodlerklub Wolfwil mit dem Lied «Bärgbueb’s Wunsch» von Robert Fellmann eine Zugabe.


Ein ganz besonderer Ohrenschmaus waren sicher dann die beiden Jodellieder mit dem gesamten Chor. Nicht nur die beiden Jodlerklubs standen auf der Bühne. Es kamen auch noch viele anwesenden Jodlerinnen und Jodler auf die Bühne, welche dem Aufruf gefolgt sind, so dass ein richtig stattlicher Chor die beiden Lieder auf der Bühne sangen. Den «Geburtstags Jutz» von Fredy Wallimann und «Ä gschänkte Tag» von Adolf Stähli. Den ganzen Abend umrahmte natürlich musikalisch unsere Schwyzerörgelifründe Buchsibärge mit ihren verschiedenen, gekonnt gespielten Stücken den Abend.

 

Wer jetzt noch mochte konnte nach der Verlosung der Tombola Preise kräftig das Tanzbein schwingen. So ging ein sehr abwechslungsreiches schönes  Jahreskonzert 2019 des Jodlerklubs Wolfwil zu ende.